Expresskredit.net Logo
Finden Sie jetzt Ihren Kredit
zu den güstigsten Konditionen
  • Schnelle Express-Auszahlung
  • Online Sofortzusage
  • Nur ausgewählte Angebote
Ihr Wunschbetrag:

50.000€
Laufzeit
120 Monate
Verwendung:

Umschuldung – Altkredite günstig umschulden

Die Zinskonditionen aller am Markt tätigen Kreditinstitute ändern sich permanent. In den letzten Jahren freute das vor allem Kreditsuchende. Das Zinsniveau für Ratenkredite und Hypothekendarlehen fiel ständig weiter. Ein Kreditnehmer kann heute unter bestimmten Voraussetzungen, eine Ablösung und Umschuldung eines bestehenden teuren Kredits in Betracht ziehen, um von der aktuell niedrigen Zinslandschaft zu profitieren. Bei einer Umschuldung wird ein bestehendes Darlehen durch einen neuen Kredit, mit weitaus besseren Konditionen ausgetauscht.

Mit einer Umschuldung haben Sie außerdem die Möglichkeit, mit Hilfe der Senkung der monatlichen Rate, zusätzlichen finanziellen Spielraum zu erreichen und auch noch Kosten zu sparen. Eine Umschuldung kommt nahezu für jede Kreditart infrage. Vor allem Ratenkredite, Hypothekendarlehen und Überziehungskredite können unter bestimmten Voraussetzungen umgeschichtet werden.

Jetzt maßgeschneiderte Umschuldung durchführen

Was versteht man unter einer Umschuldung?
Bei einer Umschuldung werden ein oder mehrere bestehende Kredite unbürokratisch gegen einen neuen Kredit ersetzt. Bei fallenden Zinsen sparen Sie dadurch deutlich Kosten. Teure Kredite werden abgelöst und um den weiteren Verlauf übersichtlicher zu gestalten, in einem einzigen Kredit gebündelt. Eine Umschuldung ermöglicht es zudem, die künftigen monatlichen Raten neu auszurichten. Eine Reduzierung der Rate bedeutet ein Plus an monatlicher Flexibilität, eine Erhöhung der Rate führt zu einer kürzeren Laufzeit. Ob die Umschuldung eines Darlehens machbar ist, hängt von der Darlehensart und den damit verbundenen Bedingungen ab. Wurde der Kredit schon vor längerer Zeit bewilligt und ist der Zinssatz entsprechend hoch, sollte die Option auf eine Umschuldung auf jeden Fall geprüft werden.

Die Vorteile einer Umschuldung

  • Mehr Übersicht und Kontrolle durch Bündelung mehrerer Kredite.
  • Mehr finanzieller Spielraum und Liquidität durch Ratenreduktion.
  • Inanspruchnahme eines günstigeren Zinsniveaus.

Bestehen aus der Vergangenheit Verbindlichkeiten mit verhältnismäßig hohen Zinskosten, so ist eine Umschuldung und Zusammenfassung zu einem einzelnen Kredit, mit den derzeit gültigen günstigen Konditionen, in den meisten Fällen sinnvoll. Je nach Kreditart und vertraglicher Vereinbarung, kann ein Kredit entweder sofort oder zu einem bestimmten Zeitpunkt umgeschuldet werden.

Die Akzeptanz für eine Umschuldung ist bei Bankkunden durchaus gegeben. Neueren Statistiken zufolge würden 12 Prozent aller Kreditnehmer eine Umschuldung in Anspruch nehmen, um bestehende Kredit zusammenzufassen und Kosten zu sparen. 45 Prozent ziehen diese Möglichkeit zumindest in Betracht.

Umschuldung – darauf sollten Sie achten.

Bevor Sie eine Umschuldung von einem oder mehreren bestehenden Krediten durchführen, ist eine Rentabilitätsberechnung notwendig. Eine umfassende Bestandsaufnahme aller bereits geleisteten Ausgaben und der neu hinzukommenden Kosten gibt Aufschluss darüber, ob sich eine Umschuldung tatsächlich lohnt.

Kosten und Auslagen für bestehenden Kredit

Frustrierte Frau auf der Suche nach einer UmschuldungWurden für den Altkredit Gebühren gezahlt, sind diese für eine realistische Einschätzung der Rentabilität einer Umschuldung mit zu berücksichtigen. Da diese auch nicht anteilig zurückerstattet werden, müssen Sie bei der Kalkulation des neuen Kredits unbedingt zum Ansatz kommen. Zu den möglichen Auslagen in der Vergangenheit, zählen Bearbeitungsgebühren und Beitragszahlungen für den eigentlichen Kredit und ggf. gezahlte Prämien für eine Restschuldversicherung. Ist bei einem Immobilienkredit die Zinsbindung noch aktiv, fällt gewöhnlich eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Diese kann je nach Höhe, den wirtschaftlichen Nutzen einer Umschuldung grundsätzlich infrage stellen.

Kosten und Gebühren für den neuen Kredit

Zunächst gilt es festzustellen welche Kostenfaktoren beim neuen Kredit anfallen. Berechnen Sie sowohl die Zinskosten als auch die Gebühren. Ist der Zinssatz des neuen Kredits so günstig, das wirklich ein Vorteil daraus entsteht? Bei neueren Ratenkrediten dürfen keine Bearbeitungsgebühren mehr anfallen. Das hat der Gesetzgeber ausgeschlossen.

Zusätzlich notwendige Versicherungen

Der Abschluss einer Versicherung kann zwar durchaus eine Berechtigung haben, muss aber immer einen freiwilligen Charakter haben. Prüfen Sie deshalb genau, ob Sie beispielsweise eine Restschuldversicherung benötigen. Hängt die Gewährung des neuen Kredites gar vom Abschluss einer Versicherung ab, sollten Sie von diesem Angebot Abstand nehmen.

Umschuldung – Die richtige Vorgehensweise

Ob eine Umschuldung die wirtschaftlich sinnvollste Lösung dargestellt, hängt immer von die individuellen Gegebenheiten ab. Die Notwendigkeit einer Umschuldung ist situationsbedingt und bei jedem Verbraucher unterschiedlicher Art. Die nachfolgende Vorgehensweise in vier Einzelschritten, kann dabei als Entscheidungsgrundlage genutzt werden. Sie gibt Aufschluss darüber, ob eine Umschuldung wirtschaftlich rentabel erscheint.

Übersicht aller bestehender Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten und ForderungenAn erster Stelle steht die lückenlose Erfassung aller bisherigen Kreditverpflichtungen. Zu jedem Kredit gehören genaue Informationen über die einzelnen Modalitäten und Eckpunkte:

  • Art und Höhe des Kredits.
  • Höhe der monatlichen Kreditrate.
  • Die Verzinsung des Kredits (gebundener Sollzins und effektiver Jahreszins).
  • Restlaufzeit des Kredits.
  • Angaben zur Kündigungsfrist.
  • Fällt Vorfälligkeitsentschädigung an?
  • Besteht eine Restschuldversicherung und gibt es eine anteilige Rückvergütung?

Das Zusammentragen und prüfen dieser Angaben ist vor allem bei mehreren Krediten sehr zeitintensiv. Die ausführliche Bestandsaufnahme ist jedoch unumgänglich, um einen realistischen Überblick über die augenblickliche Finanzsituation zu erhalten. Nur das Wissen über alle für eine Entscheidung wichtigen Umstände, schafft Klarheit über die weitere Vorgehensweise

Umfangreicher Vergleich mit alternativen Angeboten

Vergleichen ist wichtigNach der genauen Bestandsanalyse kann ein Kreditnehmer die Konditionen seiner laufenden Darlehen mit aktuellen Marktangeboten vergleichen. Bei einem Kreditvergleich richtet sich ein Hauptaugenmerk auf:

  • Den effektiven Jahreszins,
  • Den gebundenen Sollzins,
  • Sind die Zinsen fix oder von der Bonität abhängig?
  • Den anfallenden Gebühren und Vermittlungskosten.
  • Die benötigte Sicherheit
  • Restschuldversicherung.
  • Sondertilgungsmöglichkeiten.

Kreditnehmer die eine Umschuldung in Erwägung ziehen, sollten besonders auf diese Aspekte eines Vergleichs achten. Am meisten aussagekräftig ist dabei der effektive Jahreszins. Um das günstigste Angebot zu finden, ist es auch wichtig nur Kreditofferten mit exakt der gleichen Laufzeit gegenüberzustellen.

Bitte beachten: Nur wenn der effektive Jahreszins des neuen Kredits deutlich unter der des alten Darlehens liegt, lohnt sich eine Umschuldung tatsächlich.

Ermittlung der Wirtschaftlichkeit

Ob die Zinsdifferenz zwischen Alt- und Neukredit ausreicht um alle Folgekosten der neuen Kreditaufnahme zu tragen, wird im dritten Schritt geklärt. Dazu muss der Kreditnehmer aus den vielen vorliegenden Daten, den tatsächlichen Kostenvorteil der günstigsten Alternative, unter Berücksichtigung der neu anfallenden Unkosten, errechnen. Stellt sich bei der wirtschaftlichen Auswertung heraus, dass der Zinsvorteil aus dem Neukredit höher liegt als alle Gesamtkosten, dann ist eine Umschuldung durchaus sinnvoll.

Bedingungen für eine erneute Kreditaufnahme

Bringt die geplante Umschuldung ausreichend Vorteile, dann kann der Verbraucher nach einem Kreditvergleich eine verbindliche Anfrage stellen.

Checkliste für die Beantragung einer Umschuldung

Wenn klar ist, dass eine Umschuldung Vorteile für Sie bringt können Sie anhand einer kleinen Checkliste erfahren ob eine Kreditvergabe möglich ist.

Diese Voraussetzungen sollten gegeben sein:

  • Es ist ausreichend Bonität (Kreditwürdigkeit) vorhanden, diese kann durch eine positive Schufa-Auskunft belegt werden.
  • Das zur Verfügung stehende Einkommen reicht aus um alle monatlichen Verpflichtungen inklusive der Kreditrate zu bestreiten.
  • Die Kostenstruktur inklusive der Zins- und Tilgungskonditionen beim neuen Kredit bieten Vorteile.

Umschuldung – weitere Fragen und Antworten


Bei der Anschlussfinanzierung handelt es sich um eine bestimmte Form einer Umschuldung. Der Bedarf einer Anschlussfinanzierung entsteht im Zusammenhang mit der Finanzierung einer Immobilie. Hier wird zu Beginn in der Regel eine Zinsbindung von fünf, zehn, fünfzehn oder 20 Jahren vereinbart. Ist nach Ablauf einer Zinsfestschreibung noch eine Restschuld vorhanden, kann diese mit einer sogenannten Anschlussfinanzierung fortgesetzt werden. Diese Restfinanzierung übernimmt entweder die bisherige Bank, oder der Verbraucher nutzt eine Umschuldung zu einem anderen, ggf. günstigeren Kreditgeber. Ist absehbar, dass nach Ablauf der Zinsbindung ein Restsaldo übrig bleibt, sollten Sie sich rechtzeitig, d. h. ca. 3 bis 4 Monate zuvor um eine Anschlussfinanzierung kümmern.

Mögliche Kosten bei der Umschuldung von einem Ratenkredit.

Ein bestehender Ratenkredit ist sehr leicht zu kündigen. Bereits nach einer Mindestlaufzeit von nur 6 Monaten und der Einhaltung einer dreimonatlichen Kündigungsfrist kann der Kredit in einer Summe zurückgeführt werden. Dies ist im Bürgerlichen Gesetzbuch § 489, Artikel 1, Seite 2 gesetzlich geregelt. Eine Vorfälligkeitsentschädigung, aufgrund entgangenen Zinsgewinne, darf ein Kreditinstitut bei einem Ratenkredit nicht berechnen. Diese Regelung der kurzfristigen Kündigung unterscheidet einen Ratenkredit von einem Immobiliendarlehen. Einmal gezahlte Bearbeitungsgebühren werden in Ausnahmefällen anteilig erstattet. Nach neuerer Rechtsprechung darf für neu abgeschlossene Ratenkredite keine Bearbeitungsgebühr mehr erhoben werden. Bei einem Immobilienkredit bzw. einem Hypothekendarlehen ist ein Ausstieg vor Ablauf der Zinsbindung nicht vorgesehen

Mögliche Kosten bei der Umschuldung von einem Immobilienkredit

Hier sind die Zinssätze bis zum Ablauf der vereinbarten Zinsbindung festgeschrieben. Sowohl der Kreditnehmer als auch der Kreditgeber haben Planungssicherheit. Soll ein bestehender Kredit vor Ablauf dieser Zinsbindung umgeschuldet werden, entstehen einer Bank, aufgrund zuvor kalkulierter Zinserträge, Verluste. Um dies auszugleichen verlangt eine Bank für die Einwilligung einer Umschuldung eine entsprechende Vorfälligkeitsentschädigung. Ihre Höhe ist abhängig von der noch bestehenden Restlaufzeit der Festschreibung, in Relation mit den aktuellen Anlagezinsen. Die Vorfälligkeitsentschädigung ist bei einer langen Restlaufzeit und einem relativ hohen Anlagezins am teuersten.

Bei der Umschuldung eines Immobiliendarlehens fallen bei einem Wechsel des Kreditgebers zusätzlich Kosten für die Absicherung des neuen Kredits an. Es können Gebühren für Notar und Grundbuchamt zur Löschung und Neueintrag einer Grundschuld, oder im günstigsten Fall nur für eine Abtretungserklärung der bestehenden Grundschuld entstehen. Anbieter von Umschuldungen übernehmen in einigen Fällen diese Kosten für ihre Kunden.

Um mögliche Kosten bei einem Anbieterwechsel in der Zukunft bereits heute auszuschließen, ist die Vereinbarung von Sondertilgungen im Kreditvertrag hilfreich.


Bei der Umschuldung von einem Raten- oder Sofortkredit wird der laufende Kredit gekündigt. Damit ist auch die vereinbarte Restschuldversicherung in ihrer bisherigen Form nicht mehr gültig. Der Kunde hat dadurch ein außerordentliches Kündigungsrecht. Im Falle einer Kündigung wird Restschuldversicherung dann aufgelöst. Seriöse Anbieter erstatten bei einer Kündigung, die schon im Vorfeld gezahlten Prämien anteilig zurück. Angefallene Bearbeitungsgebühren für die Restschuldversicherung werden leider nicht ersetzt.

Jede Bank die Kredite ausreicht, bietet Umschuldungen bestehender Darlehen an. Prüfen Sie Angebote zur Umschuldung ausführlich und entscheiden Sie sich nach einem Kreditvergleich für das Angebot mit dem besten Preis- und Leistungsverhältnis.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 - 15 Stimmen
Loading...